Behandlung in Hypnose

Ein Weg zur entspannten (Zahn-) Behandlung
Eigentlich sind heute Unbehagen oder Angst vor dem Zahnarztbesuch Überflüssig. Denn die moderne Zahnheilkunde bietet Behandlungsmethoden und -materialien, mit deren Hilfe nahezu jede zahnärztliche Therapie schmerzfrei verlaufen kann.

Aufgaben und Möglichkeiten: Der Trance-Zustand bzw. die Hypnose wird sowohl in der Allgemeinmedizin als auch gezielt in der Chirurgie sowie in der zahnmedizinischen Behandlung angewandt. Durch Hypnose-Verfahren können besonders ängstliche oder angespannte Patienten behandelt werden, die vor oder während einer zahnärztlichen Behandlung überdurchschnittlich sensibel reagieren.
Die meisten Menschen sind hypnotisierbar. Besonders hilfreich sind dabei Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit und eine bildhafte Phantasie. Ausnahmen sind in jedem Fall aber psychisch Kranke sowie Alkohol- und Drogenabhängige.
Nutzen für den Patienten: Entspannung, Schmerzlinderung, Behandlung ohne Angst,…

Was ist Hypnose?

Erinnern Sie sich an eine Tätigkeit, die Sie mit größter Konzentration durchgeführt haben, bei der Sie Zeit und Umgebung, einfach alles vergaßen? Das kann Ihnen im Beruf passiert sein, bei einer längeren Autofahrt, beim Joggern, in einem Konzert oder bei einer spannenden Lektüre. Anschließend waren Sie überrascht, wie schnell die Zeit vergangen war, denn Sie hatten etwas „wie in Trance“ erlebt!

Das Kennzeichen einer Hypnose ist die Trance, also ein veränderter Bewußtseinszustand und durchaus das, was man ein „Alltagsphänomen“ nennt. Es ermöglicht Wahrnehmungen, die sich grundsätzlich von denen in einer bewußten, normalen Verfassung erlebten unterscheiden.

Falsch ist, daß es sich um eine Art Tiefschlaf handelt, in der man gar nichts wahrnimmt; daß in Trance jeder Mensch willenlos ist;…
Richtig ist: Der Patient behält die Kontrolle. Er ist mit seinen innerlichen, persönlichen Interessen oder schönen Erlebnissen beschäftigt, kann aber jederzeit zurückkommen, wenn er will; er wird nur Dinge äußern, die er auch wirklich preisgeben möchte;
Richtig ist, daß eine Hypnotherapie von Zahnärzten nur nach einer qualifizierten theoretischen und praktischen Zusatzausbildung verantwortungsvoll angewendet werden kann.

Auf Wunsch dient die Videodokumentation der gesamten Behandlung Ihrer Sicherheit;

Meine Ausbildung erfolgte, da es 1996 in Österreich noch keine eigene
Ausbildungsordnung gab, nach den Regeln der Deutschen Gesellschaft für
Zahnärztliche Hypnose(DGZH) e.V., Stuttgart

Falls Sie Interesse an einer solchen Behandlung haben, so geben Sie das bitte bei der
Terminvereinbarung bekannt. Für Fragen stehen Ihnen meine Assistentinnen und ich gerne zur Verfügung.